28.07.2017 -

Bekanntmachung der Beschlussfassung  des Bebauungsplanes Krautfeld III der Stadt Katzenelnbogen als Satzung gemäß § 10 Baugesetzbuch (BauGB)

Der vom Stadtrat Katzenelnbogen am 16. Mai 2017 gemäß §

10 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung der

Bekanntmachung vom 23. September 2004 (GVBl. S. 2414) in

der derzeit gültigen Fassung als Satzung beschlossene Bebauungsplan

Krautfeld III wird hiermit bekannt gemacht.

Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan Krautfeld

III der Stadt Katzenelnbogen in Kraft.

Der Geltungsbereich ist den nachstehend abgedruckten Plänen

zu entnehmen.

Der Bebauungsplan mit Begründung und zusammenfassender

Erklärung wird bei der Verbandsgemeindeverwaltung Katzenelnbogen,

Burgstraße 1, Bauabteilung, 56368 Katzenelnbogen, zu

jedermanns Einsichtnahme bereitgehalten. Über den Inhalt wird

auf Verlangen Auskunft gegeben.

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 u. 2 sowie des Abs.

4 des Baugesetzbuches in der Fassung der Bekanntmachung

vom 23. September 2004 (GVBl. S. 2414) in der derzeit gültigen

Fassung über die Entschädigung von durch Festsetzungen des

Bebauungsplanes oder dessen Durchführung eintretenden Vermögensnachteilen

sowie über die Fälligkeit und das Erlöschen

entsprechender Entschädigungsansprüche wird hingewiesen.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Verletzung der in § 214

Abs. 1 Satz 1 Nr.1 bis 3 des Baugesetzbuches vom in der Fassung

der Bekanntmachung vom 23. September 2004 in der derzeit

gültigen Fassung bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften

nur beachtlich ist, wenn sie innerhalb von einem Jahr

seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Stadt

Katzenelnbogen geltend gemacht worden ist (§ 215 Abs. 1 Nr.

1 BauGB).

Mängel der Abwägung sind nur beachtlich, wenn sie innerhalb

von einem Jahr seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber

gegenüber

der Stadt Katzenelnbogen geltend gemacht worden sind (§

214 Abs. 3 Satz 2 i.V.m. § 215 Abs. 1 Nr. 3 BauGB).

Der Sachverhalt der die Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften

oder den Mangel der Abwägung begründen soll, ist

darzulegen.

Eine Verletzung der Bestimmungen über Ausschließungsgründe

(§ 22 Abs.1 Gemeindeordnung) und über die Einberufung und

die Tagesordnungen von Sitzungen des Ortsgemeinderates (§

34 Gemeindeordnung) ist unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb

eines Jahres nach der öffentlichen Bekanntmachung der Satzung

schriftlich unter Bezeichnung der Tatsachen, die eine solche

Rechtsverletzung begründen können, gegenüber der Stadt

Katzenelnbogen geltend gemacht worden ist.

Katzenelnbogen, den 20. Juli 2017, Horst Klöppel, Stadtbürgermeister

15.10.2017 -

Leben und Umfeld von Justus Liebig

Vortrag von Dr. Hans Hübner

» mehr...
15.10.2017 -

Einladung zur 28. Sitzung des Stadtrates

Am Dienstag, dem 17. Oktober 2017, findet um 19.30 Uhr

im Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung, Burgstraße

1, 56368 Katzenelnbogen, eine Sitzung des Stadtrates

statt.

Tagesordnung

Öffentliche Sitzung

1. Genehmigun» mehr...

08.10.2017 -

6. Weltklangfestival am 28.10.2017!

Am Samstag, dem 28. Oktober 2017, findet ab 19.00 Uhr in der

Stadthalle in Katzenelnbogen bereits zum sechsten Mal das Weltklangfestival

statt. Dem Organisator und künstlerischen Leiter Matthias

Frey ist es wieder gelungen, mit den Künstlern Daniel F» mehr...

05.09.2017 -
03.02.2017 -
04.01.2017 -

Flüchtlingsinitiative Katzenelnbogen

Direkte Ansprechpartnerin für die "Flüchtlingsinitiative Katzenelnbogen" ist Frau Gabriele Bernards, erreichbar unter folgender Mail: fluechtlingsinitiative.klbo@gmail.com

Einen Kleiderladen in Katzenelnbogen gibt es derzeit nicht. Kleiderspenden werd» mehr...

01.08.2014 -

Andenken aus Katzenelnbogen

Folgende Sonderanfertigungen können Sie käuflich erwerben:

Jubiläumsmünzen

Die Silbermünzen in limitierter Auflage in 999 Feinsilber sind zum Preis von 27,- €, mit Etui 29,50 €,  am Informationsschalter der Verbandsgemeindeverw» mehr...