Gau-Frauentreff 2019

43. Gau- Frauentreff in Katzenelnbogen

Der TuS Katzenelnbogen-Klingelbach hatte das Vergnügen, den 43. Gau-Frauentreff des Turngaus Rhein-Lahn e.V. in diesem Jahr in Katzenelnbogen ausrichten zu dürfen. In eine voll besetzte Stadthalle fiel der Blick des 1. Vorsitzenden Markus Echternach. Er begrüßte die Gäste, bedankte sich bei den Helfern und den Organisatoren und gab den Wunsch der Stadtbürgermeisterin Petra Popp weiter, die sich für die kommenden Veranstaltungen in der Stadthalle ebenfalls ein so volles Haus wünschte.

29 Vereine hatten sich angemeldet, 315 Personen, darunter 79 Aktive. Entsprechend wundervoll und abwechslungsreich gestaltete sich das Programm. Der TuS KK brachte zum Auftakt seine Kindertanz- und Turngruppe auf die Bühne. Wunderschön waren sie anzusehen die 17 kleinen Tänzerinnen im Alter von vier bis acht Jahren bei dem Tanz „Raffi die Giraffe mit dem großen Herz.“ Zu der Gruppe gehören 25 Kinder, weil es eben auch eine Turngruppe ist. Im schnellen Wechsel starteten die Vorführungen der Gruppen.Die Skylight Kids aus Singhofen gaben eine sehr gekonnte und großartige Vorführung, bevor zu den Grußworten Bernd Menche, der Vorsitzende des Turngaus Rhein-Lahn, Karl-Werner Jüngst in Vertretung von Landrat Frank Puchtler, Petra Popp, MdL Matthias Lammert, MdL Jörg Denninghoff, Bürgermeister Harald Gemmer und der Sportkreisvorsitzende Werner Hölzer gemeinsam auf die Bühne traten. Eine wirklich gute Idee, bei  der Stadtbürgermeisterin Petra Popp die Idee kam, aus diesem mit dem Sport verbundenen Ensemble eine Männertanzgruppe für die Altweiberfaschingsveranstaltung zu gestalten.  

Nach der Begrüßung durch die Frauenwartin des Turngaus Edith Labrenz kamen die Dancing Teens der TG Skylights Singhofen auf die Bühne. Kostüme und Haare, gekonnt geschminkt und tänzerisch perfekt hoben sie im wahrsten Sinne ab.

Dancing Teens der TG Skylights Singhofen


Ein schöner Anblick bot die Tanzgruppe Crazy Feet des TuS KK. Andrea Meißner-Kusch war es wichtig zu betonen, dass die Gruppe eine kreative Pause hinter sich hat und nun neu durchstartet. „Wir bedienen ein Genre, das es seltener gibt.“ Sie tanzten nach dem Song der Gruppe Santiano „Die Mädchen von Haithabu“ in fabelhaft passenden Kostümen. Viel Ausstrahlung kam herüber - gerne wünschte sich das Publikum, sie wiedersehen zu können.


AROHA mit Shortsticks unter der Anleitung von Edith Labrenz führten mehrere Frauen aus verschiedenen Vereinen des Turngaus vor. Seit zehn Jahren übt sie diesen Sport aus und gibt ihre Kenntnisse weiter. Die Vielseitigkeit der Sportarten – für alle etwas finden zu können, ist ihr wichtig.

Nach der Pause, in der sich die Gäste mit leckerem, selbstgebackenem Kuchen der Katzenelnbogener Frauen laben konnten, folgte eine Video-Präsentation der Showtanzgruppe ENERGETIC des TuS KK. Die Bühne der Stadthalle ist zu klein für diese fantastische Gruppe, die in Worms beim „Rendezvous der Besten“ als eine der zehn besten Gruppen im Lande ausgezeichnet wurde und auf der Worldgymnastrada in Dornbirn auftreten durfte. Auch von dieser Veranstaltung gab es eine Videopräsentation. Schön zu sehen für die Publikum war hier ebenfalls, welche Vielfalt Sport bietet.

Bezaubernd die Kindertanzgruppe des TuS Holzhausen, die Little Giants des TuS Schweighausen - sie tanzten ganz phänomenal und eindrucksvoll nach einer Vielzahl französischer Songs. Auch die französische Flagge und das Baguette waren dabei. Die Frauen-Jazztanzgruppe des TV 1860 Nassau gibt es seit 31 Jahren.  Ebenfalls ein Beispiel dafür, dass bei dem Tanz für Frauen mittleren Alters eine geradezu fantastische Darstellung gelingen kann.

Das Ende der Vorführungen gestaltete die Turnakrobatikgruppe des TuS Holzhausen. Sport, Turnen – wichtig für die junge Generation und Grundlage für viele weitere sportliche Karrieren. Das zeigte die Veranstaltung in ihrer Vielfalt deutlich.

Durch das Programm führte Birgit Peetz, Mitglied im Turnrat.

Uschi Weidner


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.