Bartholomäusmarkt 2020

Rede von Kerbevadder Tim Diefenbach

Wem ist die Kerb?

Uns wäre sie gewesen-

Doch wie ihr ja wisst, man kanns überall lesen:

Ein Virus zwingt uns zum Abstand halten, doch trotzdem wollen wir ein bisschen Tradition erhalten!

Kerbebaum

 

Drum haben wir ein Baum gestellt,

um zu zeigen, was uns zusammen hält.

20 Kirmesburschen und –Mädchen haben sich dieses Jahr gefunden,

Fahnen gestellt und Kränze gebunden.

Gern hätten wir mit euch im Zelt gelacht,

gefeiert, gesungen, tolle Tage verbracht.

Auf dem Festplatz ein paar Runden gedreht,

getrunken, getanzt bis die Musik ausgeht.

Auf dem Umzug tolle Wagen erlebt

Die Kerb ausgegraben, den Heimatabend gelebt.

Rede Tim Diefenbach

 Nun, jetzt steh ich hier auf dem Platz ohne Zelt,

als Kerbevadder ohne Kerb, dem das gar nicht gefällt.

Bartholomäusmarkt für war – fällt tatsächlich aus – in diesem Jahr!


Doch Einricher: egal wo ihr jetzt steht,

Ich wünsche mir, dass ihr mit mir das Glas erhebt,

auf den Einrich anstoßt und das Leben genießt,

dass im nächsten Jahr Bier und Wein wieder fließt,

dass wir uns hier alle wiedersehen

und vier tolle Tage lang nicht nach Hause gehen.

Tim Diefenbach bedankt sich bei ALLEN die die Kirmesgesellschaft 2020 unterstützt haben.

Gottesdienst im Luthergarten


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.