Dorfbüro - Baubesichtigung am Coworking-Space

Baubesichtigung am Coworking-Space

Neben zahlreichen Interessierten aus der gesamten Aar-Einrich-Region machten sich am Freitag auch Bundestagsmitglied Dr. Andreas Nick (CDU), Landrat Frank Puchtler (SPD) und Bürgermeister Harald Gemmer (Parteilos) von der VG Aar-Einrich ein Bild vom Baufortschritt im Coworking-Space Aar-Einrich innerhalb des Gebäudekomplexes des Unternehmens "Rabb Computer Systemhaus" in Katzenelnbogen.

Mit dieser Baubesichtigung hat das Projekt in Katzenelnbogen einen weiteren Meilenstein erreicht. In den kommenden Wochen bis zur offiziellen Eröffnung im Dezember entstehen an der Obertalstraße 20 am Ortseingang Katzenelnbogen zukunftsweisende Arbeitsplätze und neue Infrastruktur.

Rabb Computer Systemhaus

Bei der Begrüßung sprach Bürgermeister Harald Gemmer von einem Leuchtturmprojekt im ländlichen Raum. Auch die weiteren geladenen Gäste waren bei der Begehung des Bauplatzes angetan, was da in wenigen Monaten geschaffen wurde. Die ehemaligen Lagerräume des Unternehmens wurden ausgeräumt, neuer Estrich verlegt und vier neue Fenster eingebaut. Insgesamt entstehen zwei Zweimannbüros, ein Einmannbüro, ein Besprechungsraum sowie ein Sozialraum. Landrat Puchtler, der Coworking als Vokabel für eine neue Arbeitsform erachtet, sagte: "Im Zeitalter der digitalen Medien braucht man kein kostspieliges eigens Büro oder eigene Möbel. Das, was hier entsteht, ist eine Antwort auf den Wandel in der Arbeitswelt. Hier werden nicht nur flexible Arbeitsplätze geschaffen, hier entsteht auch ein Ort der Gemeinschaft, der Austausch und Synergien ermöglicht."

Coworking 


Geschäftsführer Ahmed Kahn, die Service- und Projektmanagerin des IT-Unternehmens, Jutta Hochkammer und Caroline Weis von der VG Aar-Einrich erläuterten den Gästen die Rahmenbedingungen und die Vorteile für künftige Nutzer. So können die Plätze tage-, wochen- oder monatsweise gemietet werden. Jutta Hochkammer: "Der Arbeitsplatz vor Ort ermöglicht Freelancern, gigitalen Nomaden, Start-ups, Unternehmen, Homeofficemitarbeitern und Pendlern alle Freiheiten zum Durchstarten, reduziert Stress und Müdigkeit durch kürzere Fahrtzeiten zur Arbeit, hilft Kosten zu sparen und fördert Kreativität."

Rolf Kahl

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.